Atemschutzübung zum Teisenberg

11. Juli 2019
Stoißer Alm 2.0

Wie bereits im letzten Jahr, entschieden sich die Atemschutzträger eine besondere Art der Leistungsüberprüfung durchzuführen. Dieses Mal schlossen sich den Surbergern auch noch drei Pallinger, zwei Isinger und ein Kamerad aus Kay an. So verlegten wir nach kurzer Einweisung des Organisators Hans Brunner gemeinsam von Lauter nach Neukirchen. Nach dem obligatorischen Gruppenfoto mit bereits angelegten Atemschutzgeräten machten wir uns auf den Weg. Während wir im Laufe der Zeit unsere Schutzausrüstung mit Schweiß durchtränkten, konnten wir den mitgeführten Sauerstoff mehr oder weniger zügig aufbrauchen. Das Gewicht der Ausrüstung verbrachten wir alle dennoch bis zur Spitze auf 1333 m um dort ein weiteres Erinnerungsfoto aufnehmen zu können. Am Ende des kurzen Abstiegs zur Alm erwarteten uns bereits die erstaunten Schüler der 4. Klassen unserer Grundschule, welche auf der „Stoißer“ die Nacht verbrachten, mit großen Augen. Trockengelegt im Wechselgewand rückten wir anschließend in die Alm ein, um den Flüssigkeitsverlust bei interessanten Gesprächen im Kameradenkreis auszugleichen.

Trotz der großen Anstrengung wird wohl auch diese Gipfelerstürmung nicht die letzte gewesen sein.

Text: Tom Berger